50 Prozent Ihres Digital-Projekts vom Staat gezahlt

Mit KONTEXT und der go-digital-Förderung die digitale Markterschließung vorantreiben

KONTEXT ist offiziell autorisiertes Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital und bringt Unternehmen damit finanzielle Vorteile bei der digitalen Markterschließung. Egal, ob Online-Marketing, Social Media oder Websites – jetzt können Unternehmen von der staatlichen Förderung in Höhe von 50 Prozent der gesamten Projektkosten profitieren. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie hier.

rote beleuchtung

go-digital lohnt sich

Bitte aufpassen: Denn der Staat schließt so manche Unternehmen aus dem Kreis der potenziell Förderfähigen aus. Für diejenigen, die in Frage kommen, kann sich das go-digital-Programm dafür besonders lohnen.

computer codes

Wer hat Anspruch auf die go-digital-Förderung?

Gefördert werden selbstständige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (KMU). Dazu zählen auch Handwerksbetriebe mit technischem Potenzial. Die Mitarbeiterzahl muss dabei unter 100 liegen, der Vorjahresumsatz darf 20 Millionen Euro nicht übersteigen, die Betriebsstätte oder mindestens eine Niederlassung muss in Deutschland angesiedelt sein und das Unternehmen muss nach der De-minimis-Verordnung förderfähig sein. Start-Ups mit einem signifikanten Geschäftsbetrieb und ausreichend Umsatz können ebenfalls von der staatlichen Förderung profitieren. Unter "signifikant" versteht der Staat dabei folgendes: Die Eigenbeteiligung (Fördersumme zzgl. gesamte MwSt) darf 20 Prozent des Vorjahresumsatzes des begünstigten Unternehmens nicht übersteigen, um dieses finanziell nicht zu überlasten beziehungsweise ein angemessenes Verhältnis von Geschäfts- und Beratungsumfang sicherzustellen.

klick auf security

Welche Leistungen werden mit go-digital gefördert?

Grundsätzlich werden vom go-digital-Förderprogramm zwei Kernmodule unterstützt: Die digitale Markterschließung und die IT-Sicherheit. KONTEXT hat sich für das erste Modul zertifizieren lassen. Die Förderung sieht vor, dass im Rahmen der digitalen Markterschließung mindestens zwei Beratertage für das Thema IT-Sicherheit vorgesehen sein müssen. Diese Beratung bilden wir über externe Partner ab, die genau dafür zertifiziert sind.

Was ist unter "digitaler Markterschließung" zu verstehen?

Und was genau versteht der Staat unter der digitalen Markterschließung? Auch wenn die Formulierung wohl absichtlich etwas schwammig gewählt wurde, können wir ein paar konkrete Anwendungsbeispiele nennen:

  • Aufbau oder Relaunch einer professionellen und rechtssicheren Internetseite

  • Aufbau oder Relaunch eines Web-Shops

  • Online-Marketing-Strategien zur digitalen Vermarktung von Dienstleistungen, Produkten und Marken

  • Social-Media-Marketing

  • Suchmaschinenoptimierung bestehender Inhalte und Erstellung neuer SEO-Texte

  • Suchmaschinenwerbung (SEA)

Wie hoch ist die Förderung durch go-digital?

Die Beratungsleistung im Hauptmodul „Digitale Markterschließung“ ist auf maximal 20 Beratertage beschränkt und darf den Tagessatz von 1.100 Euro nicht überschreiten. Gefördert werden letztlich 50 Prozent der Gesamtsumme. Die restlichen 50 Prozent müssen vom Unternehmen selbst getragen werden. Der Förderzeitraum ist auf maximal sechs Monate festgelegt. Bis dann muss das zuvor festgelegte Projekt abgeschlossen sein.

handytaschenrechner mit dem ergebnis 8334

Beispielrechnung für ein go-digital-Projekt mit KONTEXT

Nehmen wir an, die von Ihnen gewünschten Leistungen benötigen das Maximum von 20 Beratertagen in Anspruch. Die Kosten für die „Digitale Markterschließung“ belaufen sich dann bei unserem regulären Stundensatz von 100 Euro auf 16.000 Euro. Hinzu kommen mindestens zwei Beratertage für die IT-Sicherheit mit jeweils 1.100 Euro. Entsprechend würde das größte Paket auf Gesamtkosten von 18.200 Euro kommen, die mit 50 Prozent bezuschusst werden. Sie zahlen also 9.100 Euro und haben sich damit 22 Beratertage eingekauft. In dieser Zeit – das können wir Ihnen versprechen – schaffen wir so einiges und bringen Ihr Unternehmen in die digitale Zukunft.

Wie bekomme ich die Förderung von go-digital?

Dass Sie sich jetzt diese Frage stellen, haben wir uns schon gedacht! Daher hier die wichtigsten Schritte hin zur Förderung:
 

  • Wir führen ein unverbindliches Beratungsgespräch und legen fest, wie wir Ihnen bei der digitalen Markterschließung helfen können.

  • Wir planen gemeinsam Ihr ganz persönliches Förderprojekt, schreiben ein Angebot und schließen basierend darauf einen Beratungsvertrag.

  • Wir stellen den Förderantrag für Sie.

  • Nach der Genehmigung (Dauer: bis zu 12 Wochen) gehen wir in die Umsetzung über und erbringen die vorab vereinbarten Leistungen.

  • Wie gewohnt stellen wir Ihnen eine Rechnung – die aber nur über die Hälfte der Gesamtsumme beträgt.

  • Der Förderzuschuss wird an KONTEXT ausgezahlt.

Wir haben die Kompetenz und den Content für die Digitalisierung Ihres Unternehmens. Melden Sie sich gerne bei uns und holen Sie sich die Förderung von go-digital mit KONTEXT.

ganzkörperbild von jan frankowski

Klingt gut? Dann lassen Sie uns starten!

Jan Frankowski
Geschäftsführer
0911/97478-27
jan.frankowski@kontext.com

Kontakt

Telefon: 0911 974780 E-Mail: info@kontext.com